ÖKOLOGISCHE (R)EVOLUTION Wie verändern wir die Welt: nachhaltig, fair und mit Freude

Stress, Entfremdung, Überkonsum, Umweltverschmutzung, Verstädterung, Globalisierung, soziale Isolation, Sinnesleere sind unser Alltag. So kann es nicht weitergehen: der UN ist das klar wie auch ganz vielen Menschen! Wie können wir das ändern?

In den grossen geschichtlichen Revolutionen befreiten sich unterdrückte Menschen von ausbeutenden Despoten und führten so eine neue Gesellschaftsordnung herbei. Heute aber sind wir alle bis in die intimsten Bereiche unseres Lebens in ein krankes System verstrickt; mit unserem Konsumverhalten tragen wir alle beträchtlich zur Umweltverschmutzung, zur Entfremdung und zur Sinnlosigkeit bei. Daher können wir die Welt nicht ändern, indem wir andere für unsere Situation verantwortlich machen, sondern müssen - wie Ghandi es so wunderbar gesagt hat - «selber die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen möchten».

Im ersten einer 5-teiligen Vortragsserie möchte ich diesen Grundgedanken mit euch anschauen. In den anderen vier Vorträgen diskutieren wir die Möglichkeiten der individuellen Veränderung in den vier menschlichen Grundbeziehungen – zur Erde, zu sich selber, zu den anderen & zum Göttlichen.
 

Haus pour Bienne

Kontrollstrasse 22
2503 Biel
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
Oben