HKB Forschungs-Mittwoch

Das Bocktisch-Netzwerk - Tricks und Tücken rund um das Welte-Mignon

Die Künstlerrollen für Reproduktionsklaviere sind inzwischen – auch durch langjährige Forschungsprojekte der HKB – als Quellen für die Interpretationspraxis fest etabliert. Grossen Anteil daran hat die Tatsache, dass ebendiese Forschungsprojekte als Schnittstelle dienten, um das Wissen von Experten aus unterschiedlichsten Fachgebieten und Generationen zusammenzutragen, zu dokumentieren und sich gegenseitig befruchten zu lassen.

In Bild, Ton und Film veranschaulicht der Forschungs-Mittwoch, wie die komplexe Quellensituation der Klavierrollen durch diesen stetigen Austausch immer mehr entwirrt werden konnte und welche Überraschungen den beteiligten Personen dabei begegnet sind.

 

Basierend auf dem Projekt: Vom Vortrag zur Interpretation

Gast: Sebastian Bausch & Manuel Bärtsch

Host: Martin Skamletz, Leiter FSP Interpretation

 

Im Anschluss Präsentation des Bandes «Recording the Soul of Music». Welte-Künstlerrollen für Orgel und Klavier als authentische Interpretationsdokumente? Symposium Seewen 2013 (Seewen/Bern 2017, Museum für Musikautomaten/Hochschule der Künste Bern) in Anwesenheit der Herausgeber Christoph E. Hänggi und Kai Köpp.

HKB, Grosser Konzertsaal

Papiermühlestrasse 13d
3014 Bern
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
Oben