Affenhaus

Ein poetisches, witzig-absurdes Stück über die Macht des Wissens, Instinkte, die Suche nach dem «Besten in sich selbst» und das Annehmen der eigenen Identität. Eintritt frei. Ab 10 Jahren.

Vier Affen, ein Affenhaus, eine Mission: Mensch werden

 
Vier Affen, ein Affenhaus, ein Ziel: Die Metamorphose vom Tier zum Homo Sapiens! In der unerbittlich strengen Affenschule arbeiten die Tiere bis zum Umfallen an ihrer Mission: Sie lernen sprechen, rechnen und lesen. Sie setzen sich mit den schönen Künsten auseinander und pauken Knigges Benimmregeln. Trotz Schuhwerk, Schlips, gekämmtem Haar, fallen die vier Protagonisten immer wieder zurück in äffisches Verhalten. Die Menschwerdung erfordert eine Menge Geduld, doch am Ende des steinigen Aufstiegs an die Spitze der Schöpfung wartet die grosse Freiheit. Oder liegt diese möglicherweise nicht doch auf den Bäumen?

Ein poetisches, witzig-absurdes Stück über die Macht des Wissens, Instinkte, die Suche nach dem «Besten in sich selbst» und das Annehmen der eigenen Identität.

Das Vorstadttheater Basel zeigt anspruchsvolles, zeitgenössisches Theater für alle Generationen. Seine bildstarke, humorvolle und sinnliche Theaterhandschrift ermöglicht einen spielerischen und überaus vergnüglichen Zugang zu existentiellen Themen. Komik, Tragik und Absurdität werden auf kongeniale Weise in den Inszenierungen verbunden. Das Vorstadttheater Basel gehört zu unseren regelmässigen Gästen und diese Saison gleich mit zwei Produktionen.

Besetzung
Frei nach
Franz Kafka
Inszenierung Matthias Grupp
Spiel Gina Durler, Dominique Müller, David Speiser, Sarah Speiser
Choreografie Bea Nichele-Wiggli
Dramaturgie Ueli Blum
Musik Martin Gantenbein
Bühnenbild Fabian Nichele
Kostüme Eva Butzkies
Produktion Vorstadttheater Basel

Rennweg 26

Rennweg 26
2504 Biel
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
Oben