Das Geheimnis der wilden Gans

Ein kleines Mädchen macht sich auf die Reise und folgt der Gans mit dem schönen schwarzen Fleck, die eines Tages überraschend in ihrem Dorf aufgetaucht war.

Alle suchen in dieser Geschichte etwas: Der Karussellbesitzer aus Paris sucht seinen magischen weißen Elefanten, der Vater sucht seine Tochter und die Geschichte hat sich selbst vergessen. Alle drei Männer finden zusammen etwas: Die Spur des kleinen Mädchens, die wie in einem Road Movie über die Wiese der weisen Tiere ins Land der wilden Gänse führt. Episode um Episode erzählen die Männer, wie in der Fabel von Hannah Arendt, die Begegnungen des Mädchens nach. Etwa mit dem Löwen, der neben dem Lamm liegt, mit der listigen Schlange, die allen nur Böses ins Ohr zischt, oder mit Pegasus, der alle Länder der Welt kennt und auf dem nur DichterInnen und Kinder reiten dürfen.

Inszeniert mit mehrstimmigen Gesängen und drei ausgezeichneten Schauspielern stellt dieses Stück lustvoll Fragen nach dem Unbekannten und besitzt die Kraft, die Neugier auf das Erkunden und Verstehen-Wollen der Welt zu wecken.

Das Theater AGORA – das Theater der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens – hat mit seinen Inszenierungen bereits viele Länder bereist. In Ost-Belgien beheimatet, spielen sie ihre Stücke wie La Grenouille auf Deutsch und auf Französisch. Die Inszenierung wurde am belgischen Festival Rencontres Jeune Public 2021 Huy mit einem Preis für die besondere Qualität des Spiels und die hervorragende Wahl der ästhetischen Mittel ausgezeichnet.

Weitere Info:

La Grenouille im Rennweg 26

Rennweg 26
2504 Biel

La Grenouille

Rennweg 26
2504 Biel
032 341 55 86
Oben