Missa in Jazz

Der Bieler Kammerchor singt die "Missa in Jazz" von Peter Schindler (*1960)

Der Bieler Kammerchor singt die "Missa in Jazz"

Die "Missa in Jazz" basiert auf den fünf feststehenden Ordinariumsteilen der katholischen Liturgie: Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus mit Benedictus und Agnus Dei.  Diese im Frühchristentum entstandenen Texte dienten Komponisten während über tausend Jahren als Grundlage für eine Musik mit einer besonderen, persönlichen und zeitgemässen Aussage. In diese Entwicklung reiht sich auch die "Missa in Jazz" des mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten deutschen Komponisten und Jazzmusikers Peter Schindler (*1960) ein. Sie ist ein Werk, in dem er mit Elementen des Jazz - der Improvisation und einer pulsierenden, oft afrikanisch geprägten Trommelrhythmik -, aber auch unter stilistischem Einbezug der Gregorianik, der frühen Mehrstimmigkeit (um 1200), des Barocks in kunstvoll ausgearbeiteten fugierten Teilen und der Romantik versucht, dem Ordinarium in einer Musiksprache der Gegenwart zu begegnen. Die facetten- und kontrastreiche Komposition dürfte denn auch wesentlich zum grossen Erfolg der Missa beitragen, die seit ihrer Uraufführung 2001 in ganz Europa von Chören, Publikum und Presse mit Begeisterung aufgenommen worden ist.

Der Bieler Kammerchor wird in der vier- bis sechsstimmigen "Missa in Jazz" von einem hochkarätigen Jazzensemble begleitet: Jürg Bucher, Saxophones und Bassklarinette, Andreas Meili, Piano, Tomas Sauter, E-Bass und Lionel Friedli, Drums. Leitung: Alfred Schilt.        

Stadtkirche Biel

Ring 2
2502 Biel/Bienne

Bieler Kammerchor

Chemin des Chenevières
2533 Evilard
Oben