Neology & The Great Harry Hillmann

Im Rahmen des What Jazz Is - and Isn't Festivals. Infos und Reservationen unter www.lesinge.ch

Wenn man diese gewagte Kombination jemandem zutraut, dann ihm: der Schweizer Jazzpianist und Komponist Florian Favre kehrt mit Néology zu seiner ersten musikalischen Liebe zurück: dem Hip-Hop. Nachdem ihn das Stipendium des Kantons Fribourg nach New Orleans und New York geführt hatte, konkretisiert Favre nun die Früchte seiner Inspirationen in dieser neuen Formation, in welcher er zugleich als Rapper und Pianist fungiert.

Zusammen mit Gastmusikern aus den USA, Frankreich und seinem Trio lotet Favre die Grenzen der Interaktion zwischen Text und Musik aus und kreiert eine Mischung aus Jazz, Pop und Hip-Hop, wo Poesie und Ironie verschmelzen.

Line Up:
Florian Favre (composition, piano, vocal), Manu Hagmann (double bass), Arthur Alard (drums), Shems Bendali (trumpet), Simon Girard (trombone), Erwan Valazza (guitar)

Das war aber noch nicht alles!
Wer noch mehr will, kann am Samstag gleich ein zweites Billet reservieren. Denn am gleichen Abend experimentieren "The Great Harry Hillman" auf der Singe Bühne!

Reservationen: Info@lesinge.ch
Preis: 30.- / 25.- (AHV, Studentenausweis etc.)

Der Anlass findet unter den aktuellen Covid-19 Massnahmen statt.
Das Contact Tracing kann bereits im voraus vorbeiretet werden: https://covtr.app/de

www.lesinge.ch

Herr
Daniel  Schneider

Le Singe

Untergasse 21
2502 Biel
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
Oben