"Segundos"

Ein Doppelprogramm des französischsprachigen Künstlers Carlos Henriquez. Ein Super 8-Film in nostalgischen Farben, der für einiges Gelächter sorgt. Infos/Vorverkauf unter www.nebia.ch

Die Einzelstücke, die gleichzeitig in französischer und schweizerdeutscher Sprache am Théâtre Nebia Poche in Biel Première feiern, ermöglichen es dem Publikum über die Frage der Migration in der Schweiz zwischen den 1970er Jahren und heute nachzudenken und gleichzeitig Unterhaltung mit dem zweisprachigen Schauspieler zu geniessen.

Carlos Henriquez erzählt authentisch und humorvoll von seiner Doppelexistenz als « Segundo » (d.h. halb Spanier, halb Deutschschweizer) im französischsprachigen Biel. Dabei beschwört er seine Kindheitserinnerungen herauf, die sowohl von Flamenco als auch von Jodel geprägt sind. Das Publikum begleitet ihn auf einer Reise, die von den Kanarischen Inseln über Le Landeron und Lausanne bis ins Entlebuch führt. Dann geht es zurück an die Schauplätze seiner Kindheit, den Schlachthof von La Chaux-de-Fonds, die Freixenet-Keller in Tarragona, die Ersatzspielerbank des F.C. Aurore, den Strand Playa del Inglés und natürlich das Familienunternehmen Carisa in Cortébert.

Carlos Henriquez erzählt von den Momenten, in denen ihm bewusst wurde, dass er anders ist als seine Klassenkameraden. Von Geringfügigkeiten, die einen spüren lassen, dass man wegen seiner Wurzeln nicht so ist wie die andern, auch wenn man am selben Ort geboren wurde. Henriquez macht sich mit viel Humor zum Wortführer der Schweizer « Segundos » und benutzt die Gelegenheit, die Debatte über die Integration aufzurollen, die sich jedoch weniger stürmisch, sondern vielmehr amüsante und einfallsreich gestaltet.

Nebia poche (ex-Théâtre de Poche)

Obergasse 1
2502 Biel

Nebia

Thomas-Wyttenbach-Strasse 4
2502 Biel
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
Oben