Totentanz Danse Macabre

Hugo Distlers eindringliche Totentanzmotette in einfacher szenischer Darstellung

Die Bieler Kunstreihe MONTAGS UM SIEBEN präsentiert in Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde Pilgerweg Bielersee und dem Pfarrer Marc van Wijnkoop die eindringliche Totentanz Motette von Hugo Distler in einer einfachen szenischen Darstellung. Der Berner Musiker und Chordirigent Patrick Ryf übernimmt die musikalische Leitung des ad-hoc Ensembles von 12 Sängerinnen und Sängern.

Die Motette Nr. 2 aus op.12 entstand 1934. Die für 4-stimmigen Chor a cappella gesetzte Komposition umfasst 14 gesungene Verse, zwischen denen 12 gesprochene Verse von Johannes Klöcking stehen. Die Sprechverse sind eine Nachbildung der alten niederdeutschen Strophen des bekannten Lübecker Totentanzes. Im Gegensatz zu den unerbittlich-lapidaren Sprechtexten, in denen der Tod Menschen verschiedenen Standes und Alters zum Tanz auffordert, stehen die vielfach zart-schwebend wirkenden, kurzen Chorsätze Distlers. Diese Worte entstammen dem „Cherubinischen Wandersmann“ des Angelus Silesius.

Atelier PiaMaria

Quellgasse 3
2502 Biel
032 322 79 35

Es wurden keine Veranstaltungen im angegebenen Zeitraum gefunden.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
Oben