Wie die Juden Hollywood erfanden: eine Präsentation mit Filmausschnitten

Der Filmwisssenschaftler Dr. Simon Spiegel zeigt, dass die Studios, die in den 1910er- und 1920er-Jahren in Hollywood entstanden, auf die Initiative von Juden zurückgehen. In diesem Sinn ist Hollywood eine "jüdische Erfindung".

Universal, Paramount, Columbia, Metro Goldwyn Ma­yer und Warner Brothers, die Studios, die das begrün­deten, was man heute als Hollywood bezeichnet, waren alle das Werk von Juden.

Woran liegt das? Bei seiner Suche nach Antworten geht Simon Spiegel bis in die Frühzeit des Films zurück – und macht auch einen Abstecher in die Schweiz, der er­staunliche Parallelen zutage fördert.

Simon Spiegel ist Filmwissenschaftler und lehrt und forscht an der Universität Zürich; seit 2018 ist er zudem Privatdozent an der Universität Bayreuth. Dieses Früh­jahr ist «Bilder einer besseren Welt», seine Habilitation zur Utopie im Dokumentar- und Propagandafilm er­schienen. 2017 wurde er mit dem Prix Pathé der Schweizer Filmpublizistik ausgezeichnet. Simon Spiegel lebt mit Frau und zwei Söhnen in Zürich.

Der Eintritt ist frei (Kollekte).

Bestellung von Flyern und Auskunft:

Pfr. Lukas Hohl, Tel. 044 844 03 17; E-Mail: hohl.l@bluewin.ch

Evangelisch-methodistische Kirche Biel

Plänkestrasse 17
2502 Biel

Christlich-Jüdische Arbeitsgemeinschaft Biel

Meinisbergweg 11
2504 Biel/Bienne

Es wurden keine Veranstaltungen im angegebenen Zeitraum gefunden.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
Oben